Wir könnten stolzer nicht sein

über unser zweites Team, das die externe BHV Prüfung zum offiziellen Assistenzhund Team am Wochenende mit Erfolg gemeistert hat. Prüferin Silvia Klüppelberg war vom harmonischen Zusammenspiel zwischen Gerlinde & Happy angetan und vergab durchgehend Einsen — und das obwohl die Prüfung nach einer Überarbeitung noch ein wenig herausfordernder ist.
Weitaus berührender als die exzellente Benotung ist für uns als ausbildender Verein — und vor allem für Happys Trainerin Angelika Evans— jedoch in den Videoausschnitten der Prüfung zu sehen, WIE GROSS das Vertrauen zwischen den beiden ist und wie sehr Gerlinde strahlt mit Happy an ihrer Seite. Am Ende der Ablage in einem Geschäft schleicht sich dann auch noch ein kleines Küsschen von Happy an Gerlinde ein, die sie nach geraumer Zeit dort wieder abholen darf. 😍
Das Abtrennen des „in Ausbildung“ Aufnähers auf der Kennweste des Hundes ist inzwischen ein festes Ritual nach bestandener Prüfung. Danach sind Mensch und Hund ganz offiziell als fertig ausgebildetes Team unterwegs.

Herzlichen Glückwunsch, Gerlinde & Happy, und alles Gute für euren gemeinsamen weiteren Weg! 🍀 ❤️ 🐾 🎉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gerlinde schreibt:

Passend zum Tag des Assistenzhundes, den wir am Donnerstag gefeiert haben, hatten Happy von ASSISTENZHUNDE by my side e.V. und ich gestern unseren großen Tag bei der Assistenzhund-Team Prüfung des BHV (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V.), damit Happy nun ganz offiziell geprüfter und anerkannter Assistenzhund👩‍🦼🐾 und nicht mehr in Ausbildung ist.
Morgens um 10 Uhr ging es bei mir Zuhause mit einem umfangreichen Sachkundenachweis los.
Nachdem ich diesen erfolgreich bestanden hatte, folgten die Hilfeleistungen im Haus, die Happy wie immer freudig ausführte: Portemonaie 👛 aus meiner am Rollstuhl befestigten Tasche herausholen, die Müllschublade, die ich aufgrund der Schließhilfe nicht selbst öffnen kann, öffnen und wieder zuschieben und meinen Arm zurück auf die Armlehne schieben, wenn er mir herunter gerutscht ist.
Für Happy alles kein Problem 😊
Als nächstes kam, für einen Labrador eine ganz besondere Herausforderung, an einem heruntergefallenen Leckerchen vorbei zu gehen und es nach dem Abbruchkommando, nicht zu fressen. Die brave Happy hat auch dieses gemeistert 😍😍
Dann ging es, und da ich ja sehr ländlich wohne, direkt vor unserer Haustür, gleich weiter. Frei laufen, sich abrufen lassen, an lockerer Leine gehen, Sitz, Platz, bei Fuß gehen, einen freilaufenden anderen Hund treffen, dabei Sitz auf Entfernung, sich von einem Kind, das wir beim Spaziergang getroffen haben, streicheln lassen…
Nachdem Happy ausgiebig gerannt war, dachte sie jetzt erstmal nur an ein Mittagsschläfchen 😴😴. Das war aber nur von kurzer Dauer, denn jetzt fuhren wir mit dem Auto 🚗 in die Stadt. Hier warteten neue Aufgaben auf sie. Wieder ordentlich an der Leine gehen, andere Hunde 🐕 🐕 ignorieren, Aufzug fahren, vor einem Geschäft ablegen und ich musste mind. fünf Minuten im Geschäft außer Sicht verschwinden, beim Bezahlen helfen, die Leine anreichen….
GESCHAFFT! 🥳🥳 Ich bin soooo stolz 🥰🥰 auf Happy, die alle Aufgaben in ihrer gewohnten Ruhe und Gelassenheit und mit viel Freude ausgeführt hat.
Die Prüferin war sehr beeindruckt und wir haben wieder einmal festgestellt, welch großartige Arbeit Angelika Evans bei der Ausbildung von Happy geleistet hat!!
Happy und Angelika, you made my day ❤️😘

Jetzt Fördermitglied werden 

Jetzt Sponsor werden

Jetzt via Paypal spenden